Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Details

Nacht der Nachhaltigkeit Filme zum Wegwerfen. Müll und Recycling als globale Herausforderung

Müll und Recycling als globale Herausforderung
Wachsender Konsum führt auch zu Problemen im Umgang damit, was am Ende übrig bleibt. Vieles wird weggeworfen, obwohl es noch verwendbar wäre, oder weil die Reparatur teurer als eine Neuanschaffung ist. Diese Verschwendung wertvoller Ressourcen führt zu riesigen Abfallbergen. Die Filme, die gezeigt werden, greifen aber nicht nur Probleme auf, sondern zeigen auch Alternativen auf.
Der CONTIGO fairtrade shop lädt Sie herzlich ein, begleitend zu den Filmen Recyclingprojekte aus Südafrika, Chile und von den Philippinen kennenzulernen und bietet Produkte daraus auch zum Verkauf an.
Eine Veranstaltung der vhs Tübingen in Kooperation mit der Fairtrade-Stadt Tübingen, dem CONTIGO fairtrade shop und dem Club Voltaire in der Nacht der Nachhaltigkeit
Ort: Club Voltaire, Haaggasse 26b

Kursnummer: 10409V
Kursgebühr: ohne Gebühr
Kursort:
Kursdauer: 1 Termin


Verfügbarkeit

Kurs hat begonnen Kurs hat begonnen


Kurstag:

Datum Zeit Ort
Fr., 19.05.2017 20:00 - 23:00 Uhr  

Noch Fragen?

Melden Sie sich bei Patricia Ober
gesellschaft@vhs-tuebingen.de | 07071 5603-31


Zur Detailsuche
freie Plätze vorhanden
freie Plätze vorhanden
Kurs ist fast ausgebucht
Kurs ist fast ausgebucht
Vormerken auf Warteliste
Vormerken auf Warteliste
Kurs hat begonnen
Kurs hat begonnen

Kontakt

Volkshochschule Tübingen e. V.
Katharinenstr. 18, 72072 Tübingen
Tel.: 07071 5603-29
E-Mail: info@vhs-tuebingen.de

IBAN:   DE20 6415 0020 0000 0120 05
BIC:     SOLADES1TUB

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
09:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
09:00 - 14:00 Uhr

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook und Twitter steht Ihnen auch unser (kostenloser) monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Kulturnetz
Netzerk Fortbildung
Tuebi
Netzwerk Demenz