/ Kursdetails

201-10204 Demokratie geht digital!

E-Learning-Kurs der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Beginn 18.07.2020
Kursgebühr 0,00 €
Dauer
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Bemerkungen Teilnahme-Voraussetzungen:
Für die Teilnahme an der Videokonferenz benötigt man ein Headset und eine Web-Cam. Vorkenntnisse im Bereich Online-Kommunikation sind nicht notwendig.

Online-Petitionen, Social-Media, Bundestags-Apps: der digitale Wandel verändert auch unsere Demokratie. Welche digitalen Möglichkeiten stärken sie, welche Auswirkungen sind problematisch? Diskutieren Sie vier 4 Wochen online, wie wir das Netz demokratischer machen.

Unsere Demokratie geht digital: Schon jetzt beziehen wir vielfältige Informationen aus dem Netz, können per App aktuelle Gesetzesinitiativen bewerten und Online-Petitionen unterschreiben. Wir sind nicht mehr nur Konsument/-innen, sondern setzen über social-media-Kanäle selber Themen und verbreiten inhaltliche Positionen. In Estland wird das Parlament übers Netz gewählt und in Tübingen stimmen Bürger/-innen über kommunal-politische Themen mit ab. Das alles zeigt, dass der digitale Wandel schon jetzt Einfluss auf unser demokratisches Gemeinwesen nimmt. Höchste Zeit also zu schauen, ob sich die technische Entwicklung entlang demokratischer Leitplanken bewegt! Was läuft gut und ist zu unterstützen, was muss uns besorgt machen? Welche guten, digitalen Teilhabemöglichkeiten sind schon jetzt empfehlenswert, und welche zukünftigen Impulse sind notwendig, um das Netz demokratischer zu machen? Welche Medienkompetenz brauchen wir, um uns auch im Netz für Demokratie und Menschenrechte stark machen zu können? Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg lädt herzlich dazu ein, digitale demokratische Möglichkeiten zu diskutieren und auszuprobieren


18.Juli 2020, 9.30-12:00 Uhr: Videokonferenz als Auftaktveranstaltung mit Sabine Grullini u. Isabell Groß, Informationsfreiheit beim Landesbeauftragten für den Datenschutz B.-W. und weiteren Talk-Gästen.

Wir lernen uns kennen und steigen mit Expert/-innen inhaltlich ins Thema ein. Eine Einführung in die Lernumgebung bereitet auf die folgende Online Phase vor.



Vierwöchige Online-Phase:

Jede Woche wird ein inhaltliches Modul frei geschaltet, zu dem eine Aufgabe gestellt wird. Die Ergebnisse werden in Foren diskutiert, so dass man zeitversetzt auf die Beiträge der Anderen reagieren kann. Der Tutor Thomas Staehelin, +zone | Research, moderiert die Diskussion und ist ständiger Ansprechpartner. Ein Einführungs-und Abschlussquiz runden das Modul ab.


Chat-Angebote

Es werden mehrere Chats angeboten, in denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem festgelegten Zeitpunkt mit dem Tutor austauschen können. Als Schlusspunkt des Kurses werden im Abschluss-Chat die Lernerfahrungen bezüglich der Methode und Inhalte diskutiert. Die optionalen Chats bieten die Möglichkeit, Kontakte und Inhalte zu vertiefen, offene Fragen zu klären und Ziele für die Zukunft zu entwickeln.


Zielgruppe:    Offen für Interessierte Zugang

Der Zugang zum Kursraum wird zehn Tage vor Kursstart zugeschickt.


Kosten: 50,00 € für die Teilnahme am  E-Learning-Kurs inkl. Onlineauftakt  


Anmeldung  per E-Mail mit Angabe der Seminar-Nr. 46/29b/20 sabine.keitel@lpb.bwl.de, Landeszentrale für politische Bildung  Baden-Württemberg, Fachbereich E-Learning,


Teilnahme-Voraussetzungen:

Für die Teilnahme an der Videokonferenz benötigt man ein Headset und eine Web-Cam. Vorkenntnisse im Bereich Online-Kommunikation sind nicht notwendig.


Zeitlicher Aufwand: Ihr zeitlicher Aufwand liegt bei ca. drei Stunden pro Woche und kann individuell bestimmt werden.


Zertifikat:  Sie erhalten ein Zertifikat bei aktiver Beteiligung an drei von vier Wochenaufgaben.



Anmeldung über die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben