/ Kursdetails

191-10211 Letzte-Hilfe-Kurs: Symptome lindern, für Krisensituationen vorsorgen

Beginn 11.05.2019
Kursgebühr 16,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Tübinger Hospizdienste e.V.

Sterben ist Teil des Lebens. Doch das Sterben ist in unserem Familienalltag fast unsichtbar geworden. Gespräche über das Sterben werden meist "auf später" verschoben. Was geschieht beim Sterben? Was bedeutet Abschied-nehmen-müssen für den Schwerstkranken und seine Familie? Welche besonderen Bedürfnisse haben Menschen mit Demenz in dieser Lebensphase? Welche körperlichen und psychischen Veränderungen treten beim Sterbenden auf? Wie können Angehörige den Kranken unterstützen? Wie gehen wir mit unserer eigenen Trauer um? Mitarbeiterinnen der Tübinger Hospizdienste e.V. möchten durch Vermittlung von Fachwissen und Erzählungen aus dem eigenen Alltag Ihre Fragen klären und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Der Kurs umfasst vier Module und wird geleitet von den Hospizmitarbeiterinnen Birgit Endres, Koordinatorin der Tübinger Hospizdienste e.V, Tanja Frank, Palliative Care Pflegekraft und Ethikberaterin, Eva Mörike, Fachärztin für Allgemein- und Palliativmedizin.

Modul 1: Sterben gehört zum Leben: Abschiede im eigenen Leben
Modul 2: Symptome lindern, Behandlungsentscheidungen treffen, für Krisensituationen vorsorgen
Modul 3: Trauer-Umgang mit meiner Trauer und der Trauer anderer
Modul 4: Menschen mit Demenz am Lebensende begleiten




Kursort

vhs, Raum 111

Katharinenstraße 18
72072 Tübingen

Termine

Datum
11.05.2019
Uhrzeit
14:00 - 17:00 Uhr
Ort
Katharinenstraße 18, vhs, Raum 111