/ Kursdetails

192-10835V Migration und Weltbürgerrecht

Beginn 05.11.2019
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Karoline Reinhardt

Migrationsbewegungen gehören zu den großen Herausforderungen der Gegenwart. Die philosophische Debatte um Migration konzentriert sich dabei auf moralische und rechtsmoralische Fragen: Welche Rechte auf Ab- und Zuwanderung hat jede und jeder? Gibt es ein Recht auf Einwanderung? Wozu sind Staaten verpflichtet? Immanuel Kant hat mit seinem "Weltbürgerrecht" einen einschlägigen Begriff zur Bearbeitung dieser Fragen eingeführt. In diesem Vortrag wird Kants Konzept vorgestellt und die Relevanz herausgearbeitet, die diese philosophiegeschichtliche Position für die heutige Zeit besitzt.
Karoline Reinhardts Dissertation " Migration und Weltbürgerrecht. Zur Aktualität eines Theoriestücks der politischen Philosophie Kants" erschien im Sommer 2019 beim Verlag Karl Alber in der Reihe "Praktische Philosophie". Für ihre Dissertation erhielt sie 2018 den Kant-Förderpreises der Freiburger Kant-Stiftung und 2019 den Walter-Witzenmann-Preis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.



Keine Anmeldung notwendig.

Kursort

vhs, Saal

Katharinenstraße 18
72072 Tübingen

Termine

Datum
05.11.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Katharinenstraße 18, vhs, Saal