Gesundheit / Kursdetails

191-10610 Einführung in Japanische Teewege

Japanische Teezubereitung als Achtsamkeitsübung

Beginn 01.06.2019
Kursgebühr 30,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Matthias Stettler

Die Kunst der japanischen Teezubereitung (Pulvertee/Matcha) wird auch als Weg verstanden: als Übungsweg, Lebensweg oder Weg nach Innen. Die große Bedeutung, die der Form (u.a. Haltungs-, Bewegungsform) zugemessen wird, sollte nicht als Ausdruck einer starren, leblosen Formalisierung missverstanden werden. Vielmehr ist die Form Übungsmittel zur Körper- und Bewusstseinsschulung. Das bedeutet: eine richtig geübte (gelebte) Form birgt die Möglichkeit größerer Freiheit und wirkt lebendig. Die Schönheit ganz einfacher Bewegungen und Haltungen, die man beim Betrachten empfindet, entsteht vielleicht aus dieser inneren Freiheit. Dieses Seminar möchte Anleitung zu Haltung, Atmung, Handhabung der Teegegenstände und Miteinander beim Tee sein, sowie auf das japanische Schönheitsempfinden und den Ausdruck der Jahreszeiten beim Tee eingehen. Kursinhalt: Verbeugung: Übung zur Sammlung und zur Harmonisierung der Atmung, Bedeutung Hara/Koshi, Sitzen, Gehen, Handhabung der Utensilien, Bewegungsbläufe für die Teezubereitung, Atmung, Rhythmus, Ausdruck der Jahreszeiten beim Tee
Erklären/Verstehen der 4 Prinzipien Wa (Harmonie), Kei (Respekt, Achtung), Sei (Reinheit, Reinigung), Jaku (Stille) sowievErklären/Verstehen des japanischen Schönheitsverständnisses (Teegegenstände, Körper)
Materialkosten von 4,50 sind im Kurs zu bezahlen.




Kursort

Nonnenmacher-Haus

Gartenstraße 28
72074 Tübingen

Termine

Datum
01.06.2019
Uhrzeit
13:30 - 18:00 Uhr
Ort
Gartenstraße 28, Nonnenmacher-Haus