/ Kursdetails

212-20311 Nachmittagsakademie Epochengeschichte: Abstrakter Expressionismus

Kunst, Literatur und Musik im Vergleich

Kursdaten:
4 Termine, ab Do., 13.01.2022, 17:00-19:00 Uhr
56,00 €, vhs, Raum 015
Kursleitung: Achim Stricker

Durch die Verfolgungen der Nationalsozialisten und den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs waren viele Künstler gezwungen, in den USA Asyl zu suchen, darunter auch Absolventen und Professoren des zuletzt in Berlin ansässigen Bauhauses. Avantgardistische künstlerische Techniken wie Kandinskys und Klees Abstraktionen oder die assoziative Traumlogik der Surrealisten erreichten nun auch die USA. Auf diesen Impulse reagierte Jackson Pollock mit seinen Action Paintings, Mark Rothko mit seiner Farbfeldmalerei, den Colorfield-Paintings, und Willem de Kooning mit seinen verstörenden Frauenporträts.
Nach einem Überblick über die New York School der zornigen "Irascibles" spüren wir den Analogien zwischen den Künsten nach, etwa der Nachkriegslyrik von Bachmann und Celan, dem Film Noir oder den abstrakt expressiven Klangflächen-Kompositionen György Ligetis. Vorkenntnisse sind wie immer hilfreich, aber nicht notwendig.





Dieser Kurs ist bereits ausgebucht. Möchten Sie sich auf der Warteliste eintragen oder über Alternativen beraten lassen? Melden Sie sich einfach in unserem Anmeldesekretariat unter 07071 5603-29.

Termine

Datum
Do., 13.01.2022
Uhrzeit
17:00 - 19:00 Uhr
Ort
vhs, Raum 015, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen
Datum
Do., 20.01.2022
Uhrzeit
17:00 - 19:00 Uhr
Ort
vhs, Raum 015, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen
Datum
Do., 27.01.2022
Uhrzeit
17:00 - 19:00 Uhr
Ort
vhs, Raum 015, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen
Datum
Do., 03.02.2022
Uhrzeit
17:00 - 19:00 Uhr
Ort
vhs, Raum 015, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen



Kursort

vhs, Raum 015

Katharinenstraße 18
72072 Tübingen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben