Logo
Komfortsuche
/ Kursdetails

222-30005V Pflegende Angehörige – Die eigene Widerstandskraft erkennen und fördern - Online

Kursdaten:
1 Termin, Di., 15.11.2022, 18:00-19:30 Uhr
ohne Gebühr, Anmeldung notwendig., Zoom Online-Seminar
Kursleitung: Dr. Alexandra Wuttke-Linnemann
Bemerkungen: Dieser Vortrag findet in Kooperation mit dem Bezirksseniorenrat Ammerbuch, der Beratungsstelle für ältere Menschen und deren Angehörige e.V in Tübingen sowie dem Pflegestützpunkt Ammerbuch statt, ist kostenfrei und wird vom Netzwerk Demenz gefördert.

Pflegende Angehörige sind häufig chronischem Stress ausgesetzt. Insbesondere pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz werden daher häufig als unsichtbare zweite Patient/-innen beschrieben, die Gefahr laufen, stressbedingte Erkrankungen zu entwickeln. Gleichzeitig gelingt es vielen pflegenden Angehörigen, den Belastungen der Pflege gut zu begegnen, sie scheinen resilienter, also widerstandsfähiger, als andere pflegende Angehörige. Worin aber unterscheiden sich diese pflegenden Angehörigen voneinander genau? Wie kann die eigene Resilienz erfasst und im Alltag gestärkt werden?


Referentin: Dr. Dipl.-Psych. Alexandra Wuttke-Linnemann (Leiterin - Zentrum für Psychische Gesundheit im Alter ZpGA, Mainz)


Dieses Online-Angebote findet auf der Plattform Zoom statt. Folgende technische Voraussetzungen sollten daher erfüllt sein: Internetverbindung und Lautsprecher. Mikrofon und Webkamera (eingebaut oder extern) sind von Vorteil. Sie erhalten rechtzeitig vor dem Kurs einen Einladungs-Link per Email. Sie müssen dann nur noch dem Link folgen und können so am Kurs teilnehmen.

In unserem Service-Bereich finden Sie weitere Informationen, Anleitungen und Link zu einem Technik-Check: https://www.vhs-tuebingen.de/service/fragen-und-antworten







Bitte setzen Sie sich für eine Anmeldung telefonisch unter 07071 5603-29 mit uns in Verbindung.

Termine

Datum
Di., 15.11.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Zoom Online-Seminar, 72072 Tübingen



Kursort

Zoom Online-Seminar


72072 Tübingen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben