Live-Stream: Die gespaltene Republik


Bedroht der Rechtspopulismus den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Am Do, 21.11., 19:00-21:00 Uhr können Sie dazu per Livestream eine Diskussion zwischen zwei Expert/-innen verfolgen.

Der Politikwissenschaftler Richard Gebhardt erforscht in Kommentaren, Essays, Vorträgen und Workshops bevorzugt die Bruchlinien und Unterströme der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland - von den Protesten der "sozialen Bewegung von rechts" bis hin zu den vermeintlich "unpolitischen" Fankulturen des Fußballs. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die "neue", extreme und populistische Rechte in Deutschland. Die Diplom-Psychologing Beate Küpper arbeitet zu den Themen Rechtspopulismus, Vorurteile, Diversity und Integration an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis. Sie ist u.a. Mitglied im Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz (Bundesministerien des Innern und der Justiz/Bundeszentrale für politische Bildung) und Reaktionsmitglied der Zeitschrift „Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit“.

Die beiden werden in der Diskussion folgenden Fragen nachgehen: Wie steht es aktuell um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Welche sozialen und kulturellen Hintergründe gibt es für den Erfolg von Rechtspopulisten? Wie sind die Ergebnisse der Wahlen im Wahljahr 2019 in diesem Zusammenhang zu bewerten? Wie können wir als Gesellschaft - aber auch als Einzelpersonen - zu mehr Zusammenhalt beitragen?

Weitere Informationen und Anmeldung für die Livestream-Übertragung in der vhs hier.

Weitere Informationen und Anmeldung für die Livestream-Übertragung zu Hause hier. 


Zurück