Vernissage: Atomwaffen ächten


Mit einem Vortrag von Reinhardt Seibert, Pfarrer i. R., 1975 in Nairobi Mitbegründer von Ohne Rüstung Leben (ORL) Stuttgart wird am Fr, 05.07., 19:00 Uhr die Ausstellung „Atomwaffen ächten“ eröffnet.

Die Ausstellung ist von 05.07.-08.08.2019 zu sehen und zeigt zum einen Albert Schweitzer in seinem seit 1957 auch öffentlichen unermüdlichen Eintreten für eine Ächtung der Atomwaffen, dies auch im Austausch mit Persönlichkeiten seiner Zeit wie Dag Hammarskjöld, Bertrand Russell, Linus Pauling, Pablo Casals oder Albert Einstein. Zugrunde liegt die 2017 im Antikriegsmuseum Berlin gezeigte Ausstellung des Albert Schweitzer-Zentrums in Frankfurt "Mein Wort an die Menschen", Schweitzers ethisches Vermächtnis ein Jahr vor seinem Tod ( 1964 ). Zum anderen ist bis in die Gegenwart führendes Bildmaterial der internationalen Vereinigung der Ärzte gegen den Atomkrieg (IPPNW) zu sehen. Die Vereinigung ist Mitglied in dem weltweiten Bündnis gegen Atomwaffen ICAN, das 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Zurück