Zeitreise: Die vhs Tübingen und die Integration von Migrant/-innen


Was machte die vhs Tübingen kurz nach ihrer Gründung 1947, um Heimatvertriebenen das Ankommen zu erleichtern? Bot sie den „Gastarbeitern“ der 1960er Jahre Fortbildungsmöglichkeiten an?

Was machte und was macht sie, um Migrant/-innen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen? Das alles und noch mehr, erfahren Sie auf der Website des Projektes „voneinander lernen. miteinander leben“:

www.voneinander-lernen.mewi-projekte.de


Zurück