Keine Wirkung in der Natur ist ohne Vernunftgrund


Leonardo da Vinci als Philosoph und die Metaphysik der Antike

Welchen Einfluss die antike Metaphysik auf das Denken Leonardo da Vincis ausgeübt hat, beleuchtet Dr. Claudia Lucetti am Do, 21.11., 19-20:30 Uhr im MUT.

Obwohl die philosophischen Leistungen von Leonardo in letzter Zeit stärker erforscht wurden, bleiben Bereiche, die eine systematische Untersuchung verdienen. Zu ihnen gehört der Einfluss, den die antike Metaphysik auf das Denken Leonardos ausgeübt hat. In dem Vortrag wird zuerst die Rezeption der Antike in der Philosophie der Renaissance behandelt. Diese wird in Bezug gesetzt zu den erkenntnistheoretischen, naturwissenschaftlich und anthropologischen Untersuchungen von Leonardo. Sichtbar gemacht wird so der lebendige Dialog zwischen Tradition und Innovation, der Leonardo mit der Antike unlösbar verbindet.

Der Vortrag findet im Museum der Universität Tübingen, Alte Kulturen, Schloss Hohentübingen, Burgsteige 11 im Rittersaal statt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.


Zurück