Livestream-Gespräch: Die „Ibiza-Affaire“


Die SZ-Redakteur/-innen Leila Al-Serori und Bastian Obermayer berichten am Do, 28.05., ab 19:30 Uhr über ihre Recherchen, die die „Ibiza-Affaire“ auslösten.

Im Mai 2019 veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung gemeinsam mit dem Spiegel das Ibiza-Video, das ein politisches Erdbeben in Österreich auslöste. Der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache trat von allen Ämtern zurück, die Regierung zerfiel, es wurden Neuwahlen ausgerufen.

Leila Al-Serori und Bastian Obermayer erzählen von den Recherchen, den Folgen und wie sie ein Jahr später auf die Ereignisse blicken.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung in der Reihe "vhs Wissen live" der vhs Erding statt, die Vorträge und Diskussionen zu wichtigen aktuellen Themen von ausgewiesenen Expert/-innen anbietet. Die vhs Tübingen bietet die Veranstaltung als Online-Kurs an. Eine Anmeldung bei der vhs Tübingen (www.vhs-tuebingen.de oder Tel.: 07071 5603-29) bis Do., 28.05., 13:00 Uhr und das Vorliegen Ihrer E-Mail-Adresse sind erforderlich. Sie bekommen den Zugangslink zugesendet. Dann können Sie die Veranstaltung live zu Hause vor ihrem eigenen PC verfolgen. Über ein Online-Fragetool können Sie Ihre Fragen in die Veranstaltung einbringen.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Zurück