Fair Trade – wie nachhaltig ist Fair Trade für die Struktur in den Entwicklungsländern?


Die Politologin Gabriele Forst geht in dem Vortrag am Di, 01.12., 19:30-21:00 Uhr, ob Fair Trade für Entwicklungsländer nachhaltig ist.

Fair-Trade-Nahrungsmittel finden seit Jahren stärkeren Einzug in den regulären Lebensmittelhandel. Sie fristen kein absolutes Nischendasein mehr wie vor Jahren, als solche Produkte überwiegend in Dritte-Welt-Läden anzutreffen waren und nur von einer kleinen Bevölkerungsschicht wahrgenommen wurden. Fair-Trade-Produkte sind sicherlich ein Weg, um die Handelsstrukturen gerechter zu machen und die Produzenten in den Entwicklungsländern zu unterstützen. Es stellt sich aber dennoch die Frage, ob Fair-Trade-Produkte die Lösung für nachhaltige Entwicklung in Entwicklungsländern sind.

Anmeldung bis Di, 01.02., 13:00 Uhr erforderlich!

Weitere Informationen und Anmeldung hier


Zurück