Zimbabwe: alte Kulturen, Naturwunder, aktuelle Situation


Eine Länderkunde mit persönlichem Hintergrund bietet am Di, 11.02., 19:30-21:00 Uhr, Annette Herrgott in ihrem Vortrag über Zimbabwe an.

Während des Zweiten Weltkrieges wurden viele deutsche Frauen und Kinder aus Ostafrika in Südrhodesien interniert, darunter auch die Mutter der Referentin.  Sie heiratete dort und kam mit ihrer jungen Familie 1947 nach Deutschland zurück. Mutter und Tochter blieben dem Land verbunden, die Referentin besuchte es oft, fand dort gute Freunde und beschäftigte sich mit der Geschichte und der politischen Lage in der Region. In dem Vortrag verbindet sie ihre persönlichen Erinnerungen mit Informationen zu Geschichte und Gegenwart, Land und Leuten und den Naturschätzen des Landes wie etwa den Viktoriafällen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Zurück