/ Kursdetails

212-10115 Die Löwensteinsche Pausa: Zwischen Bauhaus-Innovationen und antisemitischer Enteignung

Vortrag mit Bildern

Kursdaten:
1 Termin, So., 21.11.2021, 11:00-12:30 Uhr
ohne Gebühr, vhs, Saal
Kursleitung: Welf Schröter
Irene Scherer

Zwischen 1919 und 1936 erblühte in Mössingen das von Flora und Artur sowie von Helene und Felix Löwenstein gegründete Textilunternehmen Pausa. Neue Stoffdrucktechniken und Design-Entwürfe aus dem Bauhaus-Denken schafften im Steinlachtal wirtschaftlichen Erfolg, Beschäftigung und eine neue Kreativ-Kultur. Die Bauhaus-Schülerinnen Lisbeth Oestreicher und Ljuba Monastirskaja sowie Friedl Dicker arbeiteten auf gleicher Augenhöhe mit den hochkompetenten Arbeiterinnen und Arbeiter in der international renommierten Löwenstein’schen Pausa. Am 31. Januar 1933 löste die Pausa-Belegschaft den Mössinger Generalstreik gegen Hitler aus. 1935/36 begann die Zwangsenteignung und Vertreibung der jüdischen Unternehmensgründer durch eine damals konzertierte Aktion aus Landrat, Bürgermeister, Sparkasse, Gemeinderat und Unternehmern. Die Löwensteins flüchteten nach England. Im Jahr 2007 gründeten Bürgerinnen und Bürger den Löwenstein-Forschungsverein e.V., um die Geschichte der Pausa wiederzuentdecken und Leistungen der Löwensteins samt ihrer Belegschaft zu würdigen. 73 Jahre nach ihrer Vertreibung kamen im Jahr 2009 zum ersten Mal Nachkommen der Firmengründer wieder nach Mössingen. 2011 eröffneten der Landrat, die Stadt Mössingen, die Bürgerschaft und der Verein im Beisein von Mitgliedern der Familie den »Löwensteinplatz« im Mössinger Pausa-Quartier zur Mahnung und als Impuls für eine neue Zukunftsperspektive.

In Kooperation mit dem Löwenstein-Forschungsverein e.V.

Ein Veranstaltung in der Reihe: "Jüdische Lebensentwürfe in Deutschland“, gefördert durch #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland e.V. aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.







Termine

Datum
So., 21.11.2021
Uhrzeit
11:00 - 12:30 Uhr
Ort
vhs, Saal, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen



Kursort

vhs, Saal

Katharinenstraße 18
72072 Tübingen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben