/ Kursdetails

212-10122 Schicksale Hechinger Juden

Kursdaten:
1 Termin, Di., 14.12.2021, 19:00-20:30 Uhr
0,00 €, vhs, Saal
Kursleitung: Adolf Vees

Dr. Adolf Vees schildert Schicksale der Hechinger Juden ab 1933. Vees hat die Spuren Vertriebener bis nach New York oder São Paulo gefunden und berichtet nun, was ihm die Überlebenden von ihrer Suche nach einer neuen Heimat und ihren Gefühlen für die verlorene erzählten. Dem stellt Vees die Erinnerung alter Hechinger an die jüdische Welt ihrer Stadt und die Judenverfolgung gegenüber. Ausblicke auf den Umgang der Stadt und des Landes mit dem jüdischen Erbe sowie Interviews, Fotos und Erinnerungsstücke zeigen die politischen und persönlichen Auswirkungen einer problematischen Vergangenheit.


Dr. Adolf Vees, geboren 1937 in Haigerloch. Zahnarzt, Oralchirurg. Klinik-Arzt, niedergelassen in Hechingen in eigener Praxis. Lange Jahre 2. Vorsitzender des Hohenzollerischen Geschichtsvereins. Mitglied des Hechinger Gemeinderates. Autor mehrerer Bücher zur Regional- und Heimatgeschichte mit Schwerpunkt Juden in Hohenzollern.


Ein Veranstaltung in der Reihe: "Jüdische Lebensentwürfe in Deutschland“, gefördert durch #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland e.V. aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.







Termine

Datum
Di., 14.12.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs, Saal, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen



Kursort

vhs, Saal

Katharinenstraße 18
72072 Tübingen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben