/ Kursdetails

212-10103 Eugenik, Euthanasie-Morde und Tübingen

Stadtgang mit den Jugendguides

Beginn: So, 17.10., 16:00-17:30 Uhr, Treffpunkt: Alte Aula, Münzgasse 30
Kursleitung:

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Euthanasie-Morde und Zwangssterilisierungen gehören zu den Verbrechen gegen die Menschlichkeit zwischen 1935 und 1945 im Deutschen Reich. Die vom Landkreis Tübingen und KulturGUT e.V. qualifizierten Jugendguides geben während eines öffentlichen einstündigen Stadtgangs in Tübingen Einblicke in die Anwendung der NS-Rassenideologie durch das Staatliche Gesundheitsamt, Erbgesundheitsgericht und medizinische Kliniken. Ärzte der Universitätsfrauenklinik führten von 1933 bis 1944 mindestens 740 Zwangssterilisierungen an Frauen durch. Im Denken der NS-Ideologen setzten die Euthanasie-Morde in der Tötungsanstalt Grafeneck diese Maßnahmen zum »Schutz der Volksgesundheit« fort.

Die Veranstaltung ist kostenfrei; eine formlose Anmeldung per Email an jugendguide@kreis-tuebingen.de mit Name, Telefon oder Emailadresse der teilnehmenden Personen bis Freitag, 15. Oktober 2021 (12 Uhr) ist erforderlich. Sollten sich entsprechend der Entwicklung der pandemischen Situation Änderungen ergeben, werden diese kurzfristig über www.tüerinnern.de bekannt gegeben.

Beim Stadtgang sind die allgemeinen Abstandsregeln einzuhalten.

Treffpunkt:  Alte Aula, Münzgasse 30






Anmeldung formlos bis Fr, 15.10., 12:00 Uhr, per E-Mail an jugendguide@kreis-tuebingen.de

Termine

Datum
So., 17.10.2021
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
,



Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben