/ Kursdetails

211-10019 Sklaverei: Eine globale Perspektive

Eine Livestream-Veranstaltung in der Reihe "vhs wissen live"

Beginn: 24.03.2021
Kursgebühr: ohne Gebühr
Dauer: 1 Termin
Kursleitung:

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Prof. Dr. Andreas Eckert

Neben Familie und Religion gehört Sklaverei zu den wohl am weitesten verbreiteten sozialen Institutionen der Menschheitsgeschichte. Während sie typischerweise vor allem mit der Plantagensklaverei in den amerikanischen Südstaaten verbunden wird, verbergen sich hinter diesem Begriff eine Vielzahl von Konstellationen, Praktiken und Abhängigkeitsverhältnissen. Sklaverei fand sich in vielen Teilen der Welt und zu allen Zeiten und sie ist bis heute nicht vorbei. Vor diesem Hintergrund zeichnet der Vortrag an einigen Beispielen die Geschichte der Sklaverei von der Antike bis ins 21. Jahrhundert nach.

Prof. Dr. Andreas Eckert ist Historiker und Afrikawissenschaftler an der Humboldt Universität Berlin. 2007 war er Gastprofessor an der Harvard University. Im Frühjahr 2021 erscheint bei C.H. Beck sein Buch "Geschichte der Sklaverei: Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert".

Der Vortrag ist Teil der Reihe "vhs wissen live" der vhs Erding. Die vhs bietet die Veranstaltung als Online-Kurs an. Eine Anmeldung bis Mi, 24.03., 13:00 Uhr und das Vorliegen Ihrer E-Mail-Adresse sind erforderlich. Sie bekommen den Zugangslink zugesendet. Dann können Sie die Veranstaltung live zu Hause vor ihrem eigenen PC verfolgen. Über ein Online-Fragetool können Sie Ihre Fragen in die Veranstaltung einbringen.





Termine

Datum
Mi., 24.03.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Online-Seminar,



Kursort

Online-Seminar




Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Dr. Patricia Ober

Patricia Ober
07071 5603-31
E-Mail schreiben