/ Kursdetails

212-30002V Rheuma - was hilft?

Kursdaten:
1 Termin, Di., 23.11.2021, 19:00-20:30 Uhr
ohne Gebühr, Anmeldung notwendig, vhs, Saal
Kursleitung:

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Bemerkungen: Dieser Vortrag findet in Kooperation mit der KVBW statt.

Rheuma wie Arthrose sind Volkskrankheiten. Während Arthrose den Verschleiß des Knorpels und die daraus sich entwickelnden Folgeprobleme beschreibt, handelt es sich bei den meisten rheumatischen Erkrankungen zunächst um eine Gelenkentzündung, die rechtzeitig behandelt, nicht unbedingt in eine Arthrose übergehen muss. Die rasche Diagnostik und dann meist medikamentöse Therapie sind deshalb besonders wichtig. Betroffene sollten zügig von einem Rheumatologen untersucht, beraten und behandelt werden. Wenn dann doch Operationen notwendig werden sollten, sollten diese im Wissen des speziellen Charakters der rheumatischen Erkrankung erfolgen. Hier spielen an den Händen und den unteren Extremitäten Schlüsselgelenke eine besondere Rolle. Der Referent, Dr. med. Patrik Reize, vom Krankenhaus Bad Cannstatt, Klinikum Stuttgart, erklärt wie sich Arthrose und Rheuma unterscheiden, worauf im Rahmen der Diagnostik geachtet werden muss, welche konservativen und operativen Therapieoptionen bestehen und welche Chancen diese bieten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.


Referent: Dr. med. Patrik Reize, Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Stuttgart







Termine

Datum
Di., 23.11.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs, Saal, Katharinenstraße 18, 72072 Tübingen



Kursort

vhs, Saal

Katharinenstraße 18
72072 Tübingen

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:


Karen Trumpp

Karen Trumpp
07071 5603-38
E-Mail schreiben